Bauer Reiner geht in die Flirtoffensive. Bei Bauer sucht Frau International dürfen Tanja und Verena den Pferdetrainer auf seinem Hof in Ungarn besuchen. Bei dem Trio kam es allerdings am ersten Tag zu einigen Startschwierigkeiten. Seine Auserwählten waren von Reiners bestimmender Art ziemlich genervt. In der aktuellen Folge macht er Kandidatin Verena ein Geschenk – und kann auch damit nicht wirklich gut punkten.

Der 59-Jährige übergibt seiner Hofdame einen Traumfänger. Dieser soll laut indianischer Kultur so funktionieren, dass schlechte Träume im Netz gefangen werden, gute hindurchgehen und daraufhin verwirklicht werden können. "Was auch immer deine Träume sind. Vielleicht komme ich darin vor, aber wollen wir mal schauen", sagt Reiner zu Verena. Mit diesem Spruch kommt der Landwirt bei ihr aber nicht wirklich gut an. Im Einzelgespräch kommentiert Verena seine forschen Flirtversuche folgendermaßen: "Das war für mich zu früh, war ein netter Versuch, ja, aber für mich war das etwas zu früh", meint sie.

Auch bei den Fans der Show eckte der Wahl-Ungar mit seinem Machogehabe bereits an. Bei einer Frau sei ihm besonders eine sportliche Figur und ein wohlgeformter Hintern wichtig – und so ließ er sich schon beim ersten Kennenlernen den Allerwertesten einiger Kandidatinnen präsentieren. "Egal, welchen Po die Damen haben, der größte Arsch ist und bleibt Reiner", kommentierte ein User via Twitter trocken.

"Bauer sucht Frau International"-Kandidat Reiner aus Ungarn
TVNOW
"Bauer sucht Frau International"-Kandidat Reiner aus Ungarn
Reiner, "Bauer sucht Frau International"-Kandidat 2020
TVNOW
Reiner, "Bauer sucht Frau International"-Kandidat 2020
"Bauer sucht Frau International"-Moderatorin Inka Bause
TVNOW / Benno Kraehahn
"Bauer sucht Frau International"-Moderatorin Inka Bause
Könnt ihr Verenas Reaktion verstehen?212 Stimmen
72
Nee, ich fand den Spruch nicht schlimm.
140
Ja, das war einfach zu viel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de