Jeffree Star (34) versucht jetzt, auf YouTube ein Statement zum tobenden "Dramageddon" abzugeben – der Clip kommt bei den Usern aber überhaupt nicht gut an. Verstrickt in den Zoff sind neben Jeffree seine Influencer-Kollegin Tati Westbrook, YouTube-Doku-König Shane Dawson (32) und das Schmink-Talent James Charles (21). Vor rund einem Jahr veröffentlichte Tati ein Video, in dem sie James bezichtigt, sie zu hintergehen und noch dazu Männer sexuell zu belästigen. Weil sich die Behauptungen nicht beweisen lassen, löscht sie den Beitrag wieder. Jetzt meldet sich die 38-Jährige erneut zu Wort und erklärt, dass keine Geringeren als Jeffree und Shane sie damals zu ihrem Video angestiftet und mit falschen Informationen über James versorgt hätten. Als weitere Vorwürfe gegen die beiden aufkamen, zogen sie sich zunächst zurück – Jeffrees zehnminütige Antwort auf YouTube enttäuscht nun die Follower maßlos: Er nutzt die Chance zwar, um sich bei James zu entschuldigen, weist in dem Clip aber auch auf bald erscheinende Produkte hin. "Das war ein gutes Beispiel für ausgeprägten Narzissmus. Die Tatsache, dass du das Video in eine Werbesendung verwandelt hast, hebt hervor, dass es dir überhaupt nicht leidtut und du dich nur um dich und deine Firma kümmerst", ist sich eine Nutzerin auf Twitter sicher.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de