Sind die After Truth-Sexszenen etwa zu versaut? Seit dem 3. September ist der zweite Teil der Erotikromanverfilmung in den deutschen Kinos zu sehen. Und wie die Hauptdarsteller Hero Fiennes-Tiffin (22), Josephine Langford (23) und Dylan Sprouse (28) erst kürzlich gegenüber Promiflash verraten haben, geht es in dem neuen Film tatsächlich noch heißer her als im ersten! Dass sie damit Recht behalten sollten, beweist jetzt die Reaktion von Gerda Lewis (27): Die Reality-TV-Bekanntheit war nach dem Film nämlich ziemlich schockiert!

In ihrer Instagram-Story erklärt die Influencerin nach ihrem Kinobesuch: "Meiner Meinung nach sollte da auf jeden Fall eine Altersbegrenzung gelten." Ihre Cousine und sie seien ziemlich entsetzt über die zahlreichen und "sehr eindeutigen" Sexszenen in dem Streifen gewesen – vor allem deshalb, weil eigentlich eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden soll: "Finde es eigenartig, dass der Film eigentlich für jüngere Mädels gedacht ist und finde, sie hätten die Szenen definitiv etwas milder darstellen können", ist sich Gerda sicher.

Die einstige Bachelorette scheint jedoch auch darüber hinaus von "After Truth" nicht ganz angetan zu sein – in ihren Augen habe der Cast nämlich nicht zu dem Inhalt des Films gepasst: "Ich finde, dass sie Szenen viel zu erwachsen waren für das Alter der Schauspieler", erzählt sie. Deshalb habe sie ihnen die Handlung "einfach nicht abgekauft".

Gerda Lewis im August 2020
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis im August 2020
Josephine Langford und Hero Fiennes Tiffin bei der "After Passion"-Premiere, 2019
Getty Images
Josephine Langford und Hero Fiennes Tiffin bei der "After Passion"-Premiere, 2019
Gerda Lewis, Reality-TV-Bekanntheit
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis, Reality-TV-Bekanntheit
Findet ihr auch, dass "After Truth" zu versext ist?1197 Stimmen
285
Ich bin genau Gerdas Meinung. Die Sexszenen sind viel zu heftig!
912
Nein. Ich finde die Szenen okay.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de