Matthew McConaughey (50) teilt furchtbare Erfahrungen mit der Öffentlichkeit! Der beliebte Schauspieler begeistert seine Fans immer wieder nicht nur mit lustigen Rollen in Comedy-Filmen, sondern auch mit der Verkörperung von tiefgründigen Charakteren in Dramen wie "Interstellar" oder "Dallas Buyers Club". Doch auch in seinem eigenen Leben hat der Oscar-Preisträger offenbar viel Tragik erlebt. Jetzt offenbarte Matthew: Er verlor seine Jungfräulichkeit, weil er zum Sex erpresst wurde!

"Ich wurde erpresst, das erste Mal Sex zu haben, als ich fünfzehn war", erzählt der "True Detective"-Darsteller in seiner Biografie "Greenlights" von seinen erschütternden Lebenserfahrungen. Er sei sich zu dem Zeitpunkt sicher gewesen, dass er in die Hölle komme, wenn er Geschlechtsverkehr vor der Ehe habe. "Heute kann ich zumindest behaupten, dass ich hoffe, dass das nicht der Fall ist", schreibt der 50-Jährige weiter.

Auch sexuelle Gewalt habe der Dreifach-Vater erlebt. "Ich wurde mit 18 Jahren von einem Mann missbraucht, als ich auf der Ladefläche eines Lieferwagens bewusstlos geschlagen wurde", berichtet Matthew zudem. Dennoch habe er sich "nie als Opfer" gefühlt, macht der US-Amerikaner deutlich. Obwohl Matthew erstmals in seinem Buch über seine persönlichen traumatischen Vorfälle sprach, setzte er sich bereits in der Vergangenheit akribisch für gemeinnützige Organisationen ein, die gegen sexuelle Gewalt kämpfen.

Matthew McConaughey, Schauspieler
Getty Images
Matthew McConaughey, Schauspieler
Matthew McConaughey im Jahr 2002
Getty Images
Matthew McConaughey im Jahr 2002
Matthew McConaughey bei der Premiere des Films "Sahara" in Madrid, 2005
Getty Images
Matthew McConaughey bei der Premiere des Films "Sahara" in Madrid, 2005


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de