Dieses Gespräch dürfte nicht nur für Adrienne Banfield-Norris, sondern auch für ihre Tochter Jada Pinkett-Smith (49) schwer gewesen sein. Die beiden zeichnen seit einiger Zeit zusammen mit Willow (19), der gemeinsamen Tochter von Will Smith (52) und Jada, eine Talkshow auf. In der Sendung sprechen nicht nur ihre Gäste über sehr persönliche Geschichten, sondern auch die drei selbst. In einer neuen Folge gibt Adrienne nun preis, dass Jadas Vater sie früher zum Sex gezwungen hatte.

In einem Trailer zur neuen Red Table Talk-Episode fragt die 49-Jährige ihre Mutter, ob sie schon einmal ein sexuelles Erlebnis gehabt habe, das nicht einvernehmlich war. "Das hatte ich, es war aber gleichzeitig mein Ehemann. Um genauer zu sein, dein Vater", spricht Adrienne über ihren inzwischen verstorbenen Ex Robsol Pinkett. Jada nimmt die Geschichte zwar sehr gefasst auf – fragt aber noch einmal genauer nach, ob ihre Mutter damit meint, dass sie mit ihrem Vater nicht-einvernehmlichen Sex gehabt hatte. Das beantwortet die 67-Jährige schlicht mit einem Nicken.

Adrienne war noch in der Highschool, als sie von Robsol schwanger geworden war. Die beiden hatten damals zwar geheiratet, sich jedoch nach nur wenigen Monaten wieder scheiden lassen. 2010 trat Jadas Mutter mit Rodney Norris dann ein zweites Mal vor den Traualtar – und ist bis heute glücklich mit ihm verheiratet.

Jada Pinkett-Smith mit ihrer Mutter Adrienne Banfield-Norris
Getty Images
Jada Pinkett-Smith mit ihrer Mutter Adrienne Banfield-Norris
Jada Pinkett-Smith und Adrienne Banfield-Norris im September 2014
Getty Images
Jada Pinkett-Smith und Adrienne Banfield-Norris im September 2014
Adrienne Banfield-Norris mit ihrem Mann Rodney, 2020
Instagram / adriennebanfieldnorris
Adrienne Banfield-Norris mit ihrem Mann Rodney, 2020
Was denkt ihr darüber, dass Adrienne die Geschichte mit Jada vor laufenden Kameras teilt?133 Stimmen
40
Ich finde es okay. Bei "Red Table Talk" geht es immerhin regelmäßig um sehr persönliche Themen.
93
Ich denke, sie hätte es ihr besser unter vier Augen sagen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de