Matthew McConaughey (51) gibt immer mehr schockierende Details über sein bisheriges Leben preis. In seiner Biografie "Greenlights" berichtet er zum Beispiel darüber, dass er zu seinem ersten Geschlechtsverkehr im Alter von 15 Jahren erpresst worden war. Und das ist bei Weitem nicht die einzige negative Erfahrung, die der Hollywood-Star im Zusammenhang mit dem eigentlichen Akt der Liebe gemacht hatte. Matthew schreibt in seinem Buch auch darüber, in seiner Jugend zweimal sexuell missbraucht worden zu sein.

Einmal im Alter von 15 Jahren und einmal mit 18 war der "Interstellar"-Star Opfer sexueller Übergriffe geworden. "Ich wurde mit 18 Jahren von einem Mann missbraucht, als ich auf der Ladefläche eines Lieferwagens bewusstlos geschlagen wurde", erzählt er in seinen Memoiren. Mit weiteren Ausführungen der Taten hält er sich allerdings zurück und betont, sich "nie als Opfer gefühlt" zu haben.

Warum Matthew nicht ins Detail geht? Er habe nähere Informationen nicht für konstruktiv gehalten. Er habe das Gefühl gehabt, dass diese Details voyeuristisch hätten aufgefasst oder genutzt werden können. Der 51-Jährige wollte Überschriften wie "Lies hier darüber, wann Matthew missbraucht wurde" oder "Lies darüber, wann er erpresst wurde" verhindern, gab er kürzlich gegenüber E!News an.

Matthew McConaughey beim Cannes Film Festival, 2015
Getty Images
Matthew McConaughey beim Cannes Film Festival, 2015
Matthew McConaughey, 2020 in New York
Getty Images
Matthew McConaughey, 2020 in New York
Matthew McConaughey und Jared Leto auf der "Dallas Buyers Club"-Premiere im Oktober 2013
Getty Images
Matthew McConaughey und Jared Leto auf der "Dallas Buyers Club"-Premiere im Oktober 2013
Werdet ihr euch "Greenlights" zulegen?301 Stimmen
87
Ja, steht schon auf meiner Wunschliste.
214
Nein, davon sehe ich ab.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de