Ende des Jahres heißt es noch einmal Abschied nehmen! Ende 2019 wurde die traurige Nachricht von Jan Fedders (✝64) Tod bekannt. Der Schauspieler, der vor allem durch seine "Großstadtrevier"-Rolle bekannt war, erlag mit gerade einmal 64 Jahren seinem langen Krebsleiden. Bis vor seinem Tod stand er auch über zwanzig Jahre für "Neues aus Büttenwarder" vor der Kamera. An seinem ersten Todestag wird nun die Beerdigung seiner Serienfigur Kurt Brakelmann ausgestrahlt.

Die Folge mit dem Titel "Der Tod ist ein sturer Arsch" wird am 30. Dezember über die Bildschirme flimmern – und es wird emotional! In dieser Episode nehmen laut Bild seine Liebsten, allen voran Kurts bester Freund Adsche Tönnsen (Peter Heinrich Brix) Abschied von dem verstorbenen Bauern. Adsche war es auch, der Kurt zuvor leblos in seiner Bauernstube vorgefunden hatte.

Insgesamt werden zwischen dem 26. Dezember und 1. Januar vier neue "Neues aus Büttenwarder"-Episoden ausgestrahlt – die ersten nach Jans Tod. Gegenüber Bild sagte Adsche-Darsteller Peter zu den Dreharbeiten: "Es war eine schwere und schöne Aufgabe." Jan habe aufgrund seiner Krankheit aber immer mal wieder am Set gefehlt. "Insofern war es keine neue Erfahrung", fügte 65-Jährige hinzu.

Beerdigung von Bauer Brakelmann (Jan Fedder)
NDR/Nicolas Maack
Beerdigung von Bauer Brakelmann (Jan Fedder)
Jan Fedder 2010 in Hamburg
Getty Images
Jan Fedder 2010 in Hamburg
Schauspieler Peter Heinrich Brix
Getty Images
Schauspieler Peter Heinrich Brix
Werdet ihr euch die Folge ansehen?211 Stimmen
189
Als Fan ist das auf jeden Fall ein Muss!
22
Eher nicht, ich schaue "Neues aus Büttenwarder" nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de