Udo Bönstrups (26) Satire-Post hat Folgen! Der ehemalige Promi Big Brother-Teilnehmer zog vor ein paar Tagen über die Influencerin Franziska Lohberger her, die im Netz wegen eigener negativer Erfahrungen auf das sogenannte "Vulva Shaming" aufmerksam gemacht hatte. Udo warf ihr vor, mit "belanglosen, künstlichen Problemen" Aufmerksamkeit erregen zu wollen. Dieses öffentliche Statement löste einen heftigen Shitstorm aus – dagegen setzt sich der Reality-TV-Star jetzt zur Wehr!

"Wenn ich das Bedürfnis habe, das Maul aufzumachen, mich über etwas oder jemanden auszulassen, mich lustig zu machen, dann tue ich das ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten oder Werbekunden", schießt Udo in seiner Instagram-Story gegen seine Hater zurück. Er werfe seinen Kritikern vor, selbst nicht den Mut zu haben, ihre Meinung zu vertreten – aber keine Hemmungen zu haben, anderen den Mund zu verbieten. "Jedenfalls dann, wenn es ins Konzept des stets guten und liebevollen Menschen passt, dabei seid ihr das gar nicht. Ihr seid doch auch nur Attention-Whores, Klick- und Reichweitenh*ren, ihr nennt euch Lifestyle- und Fitnessblogger, doch verkauft ihr tatsächlich nur eure Nacktheit und vermittelt so selbst ein zutiefst ausgrenzendes und sexistisches Menschenbild", wütet er.

Gleichzeitig bezieht sich Udo explizit auf die n-tv-Redakteurin Verena Maria Dittrich, die sein "Vulva Shaming" in einem Artikel stark kritisiert hatte. "Bei Bönstrup handelt es sich um eine mordsmäßig lustige Satire-Figur, die gern Frauen, die gegen Sexismus, Misogynie und digitale Gewalt im Netz kämpfen, diskreditiert", schrieb sie unter anderem. Die Reaktion des 26-Jährigen darauf: "Ich lasse mir das nicht mehr gefallen. Das ist reine Schikane. Mit allen Mitteln zu versuchen, mich irgendwie in diese Sexismus-Richtung zu drücken."

Udo Bönstrup
Instagram / udo
Udo Bönstrup
Franziska Lohberger
Instagram / franziska_lohberger
Franziska Lohberger
Udo Bönstrup, YouTube-Star
Instagram / udo
Udo Bönstrup, YouTube-Star
Wie findet ihr es, dass sich Udo gegen die Kritik wehrt?2209 Stimmen
1696
Sehr gut, man darf sich nicht alles gefallen lassen.
513
Ich hätte es an seiner Stelle einfach ignoriert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de