Diese Aussage von Julian Evangelos (28) hat hohe Wellen geschlagen. In der kommenden Temptation Island V.I.P.-Folge, die online schon abrufbar ist, plaudert der Influencer ganz offen über das Sexleben mit seiner Verlobten Stephanie Schmitz (26) und verrät: Sie würden sich mittlerweile nur noch sehr selten zwischen den Laken wälzen. Daraufhin war in den Medien von einer "Flaute" die Rede. Genau wie Julian bezog nun auch seine Stephi ausführlich Stellung zu dem Thema.

"Ich finde, das wird superfalsch dargestellt", erklärte die ehemalige Love Island-Kandidatin in ihrer Instagram-Story. Denn das Wort "Flaute" sei immer negativ behaftet. Aber dass Julian und sie sich nach über drei Jahren Beziehung nicht mehr ganz so oft die Klamotten vom Leib reißen, finde sie persönlich gar nicht schlimm. "Das ist nicht weniger, weil man gesagt hat, man findet sich jetzt irgendwie scheiße oder nicht mehr attraktiv", machte Stephi deutlich. Man sei im Laufe der Jahre einfach gemütlicher geworden.

"Ich glaube, fast jeder, der in einer langjährigen Beziehung oder Ehe steckt, wird das kennen, dass es einfach nicht so ist wie am ersten Tag", meinte die Blondine. Außerdem habe ja auch jeder Mann und jede Frau verschiedene Bedürfnisse. "Oft herrscht in der Öffentlichkeit so eine Meinung: Männer wollen immer Sex. Ich glaube, das setzt auch oft die Männer so unter Druck", führte sie weiter aus. Man solle sich aber für nichts schämen, stellte Stephi klar.

Julian Evangelos und Stephanie Schmitz, Promipaar
TVNOW / Frank Fastner
Julian Evangelos und Stephanie Schmitz, Promipaar
Stephanie Schmitz, Reality-TV-Bekanntheit
Instagram / stephifashion
Stephanie Schmitz, Reality-TV-Bekanntheit
Julian Evangelos und Stephanie Schmitz im November 2019
Instagram / stephifashion
Julian Evangelos und Stephanie Schmitz im November 2019
Habt ihr Julians Aussage auch als Sexflaute interpretiert?1968 Stimmen
1040
Nein, gar nicht!
928
Ja, für mich klang das so...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de