Bill Kaulitz (31) überraschte seine Fans mit einem pikanten Geständnis! Das Liebesleben des Tokio Hotel-Frontmanns sorgte schon immer für reichlich Spekulationen. So ist die sexuelle Orientierung des Sängers nach wie vor ein gut gehütetes Geheimnis – erst kürzlich verriet der Popstar, dass er bereits Erfahrungen mit Männern und Frauen gemacht habe. Auch eine eigene Familie würde er sich sehnlichst wünschen. Jetzt gab Bill weitere Details aus seinem Privatleben preis!

Neben den traumatischen Erlebnissen, die er als Person des öffentlichen Lebens machen musste, schreibt der Zwillingsbruder von Tom Kaulitz (31) in seinem Buch "Career Suicide" über eine gescheiterte Beziehung zu einem Mann vor fünf Jahren. "[Er] hat mir das Herz gebrochen. Der Mann ist heute mit einer Frau verheiratet", gibt er gegenüber der Welt am Sonntag preis. Um sich von seinem Liebeskummer abzulenken, habe er sich mit einem Escort in einem Motel getroffen. Er habe gedacht, dass bedeutungsloser Sex ihm helfen könne, über den Schmerz hinwegzukommen. "Doch die Wahrheit war, One-Night-Stands machten mich nur noch trauriger und einsamer", ist in seiner Biografie zu lesen.

Das Treffen habe der Musiker sorgfältig geplant: Er habe sich einen Decknamen ausgedacht, das Motel mit aufladbarer Kreditkarte aus dem Supermarkt bezahlt und sich extra unauffällig gekleidet. Doch warum zahlte das einstige Teenie-Idol eigentlich für Sex? "Ich habe viele Freunde, die sich schon mal Sex gekauft haben. Aber irgendwie scheint das immer noch ein Tabu zu sein. Ich habe das auch mal ausprobiert. So what?", erzählte Bill im Stern-Interview.

Bill Kaulitz beim GNTM-Finale 2019
Getty Images
Bill Kaulitz beim GNTM-Finale 2019
Bill Kaulitz im Dezember 2020
Instagram / billkaulitz
Bill Kaulitz im Dezember 2020
Bill Kaulitz, Sänger
Instagram / billkaulitz
Bill Kaulitz, Sänger
Wie findet ihr es, dass Bill so offen über seine Erfahrung mit einem Escort spricht?2576 Stimmen
1852
Ich finde es gut, dass er sich nicht dafür schämt und es selbst erzählt! Es wäre, glaube ich, viel schlimmer, wenn die Presse es irgendwann alleine herausgefunden hätte.
724
Ich finde, das geht keinen etwas an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de