Sam Asgharis (26) Worte sind eindeutig! Britney Spears (39) steht seit Jahren unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears (68) und leidet darunter mittlerweile auch sehr. Die Doku "Framing Britney Spears", für die Brit nie ihr Einverständnis gab, schildert nun erneut das schwierige Verhältnis zwischen Vater und Tochter. Nach der Veröffentlichung meldete sich jetzt erstmals Britneys Freund zu Wort und sicherte seiner Partnerin seine Unterstützung zu. Nun wurde Sam noch deutlicher und verlieh seiner Abneigung gegen Jamie öffentlich Ausdruck!

"Ich finde es wichtig, dass die Leute verstehen, dass ich absolut null Respekt für jemanden habe, der unsere Beziehung kontrollieren will und uns ständig Hindernisse in den Weg legt", stellte der Personal Trainer in seiner Instagram-Story klar und äußerte zum ersten Mal in der Öffentlichkeit, was er wirklich von Britneys Vater hält. "Meiner Meinung nach ist Jamie ein Arschloch", redete Sam sich in Rage.

Bisher hielt der Bartträger sich öffentlich aus dem Vormundschaftsstreit raus und wird es wohl auch weiterhin tun. Sam wolle aus Respekt vor seiner und Britneys Privatsphäre nicht weiter ins Detail gehen. Diese Worte schienen ihm aber schon lange auf der Seele gebrannt zu haben. "Ich bin nicht in dieses Land gekommen, um meine Meinung nicht ausdrücken und meine Freiheit nicht leben zu können", beendete der gebürtige Iraner seinen Post.

Sam Asghari, Model
Instagram / samasghari
Sam Asghari, Model
Britney Spears und Sam Asghari
Getty Images
Britney Spears und Sam Asghari
Jamie Spears, 2008
RAMEY PHOTO/ MEGA
Jamie Spears, 2008
Was sagt ihr zu Sams Post?563 Stimmen
498
Sehr gut! Endlich bezieht er Stellung!
65
Ich bezweifle, dass seine Worte hilfreich sind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de