Seit Samstag steht fest: Ikke Hüftgold (44) hat in nächster Zeit erst mal Sendepause. Der Ballermannstar will sich eine kleine Auszeit von seinem Alter-Ego und dessen Hits wie "Johnny Däpp" oder "Dicke Titten, Kartoffelsalat" gönnen – und stattdessen unter seinem bürgerlichen Namen Matthias Distel als Rockmusiker durchstarten. In wenigen Wochen sollen schon seine ersten Deutsch-Rock-Songs erscheinen. Im Promiflash-Interview verrät er, inwiefern seine Promi Big Brother-Teilnahme seinen Karriere-Switch beeinflusst hat.

In dem Reality-TV-Format trat der 44-Jährige zunächst noch als Ikke an. Irgendwann legte er seine Kunstfigur aber ab und stellte sich dem TV-Experiment ganz authentisch als Matthias. "Ich kam rein als Freak und kam raus als Matthias, weil ich diese Rolle während der vier Wochen gar nicht aufrechterhalten konnte", erklärt der Musiker gegenüber Promiflash. Dadurch konnten die Zuschauer den wahren Matthias kennenlernen – und waren begeistert. Der Sänger sah durch den großen Fan-Zulauf die perfekte Gelegenheit gekommen, um seinen Rockmusik-Traum anzugehen und sich auch musikalisch von einer völlig neuen Seite zu präsentieren: "'Promi Big Brother' war der Auslöser, dass ich es umgesetzt habe, weil der Zuspruch für mich so enorm gewachsen ist."

Wie viele neue Fans Matthias durch seinen Imagewandel bei "Promi Big Brother" für sich gewinnen konnte, zeigt alleine schon sein Instagram-Profil: "Es sind 80.000 neue Leute auf meinen Kanal gekommen, die mit der Musik so gar nichts am Hut haben, überwiegend Frauen. Krasse Quote: Ich hatte vorher 87 Prozent Männeranteil und jetzt habe ich 56 Prozent Frauenanteil. Und das liegt mit Sicherheit nicht an der Musik von Ikke", glaubt Matthias.

Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
ActionPress
Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
Matthias Distel im Jahr 2020
Instagram / ikkehueftgold
Matthias Distel im Jahr 2020
Ikke Hüftgold, Ballerman-Star
Patrick Franck / ActionPress
Ikke Hüftgold, Ballerman-Star
Überrascht euch Matthias' Image-Wandel?463 Stimmen
81
Ja, er ist doch als Ikke total erfolgreich.
382
Nein, nach "Promi Big Brother" habe ich mir so etwas schon gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de