Der Ballermann stand für Ikke Hüftgold (44) anfangs gar nicht zur Debatte. Dennoch sind die Songs des Schlagerstars von der mallorquinischen Partymeile mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Mit "Dicke Titten, Kartoffelsalat" und "Schon wieder besoffen" heizt der Perückenträger den Fans regelmäßig ein. Jetzt legt Matthias Distel, wie Ikke mit bürgerlichem Namen heißt, die Zottelkopfperücke aber vorerst ab und macht deutsche Rockmusik. Der Sänger kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück – denn, wie er Promiflash verriet, hatte er nie geplant, Partysänger zu werden.

"Ich wollte nie zum Ballermann und es wurde dann zu meiner großen Leidenschaft", erklärte der 44-Jährige im Promiflash-Interview. Eigentlich habe er mit einer eigenen Rockband durchstarten wollen, die sich aber kurz vorm Plattenvertrag trennte. "Ich habe alleine weitergemacht und kam dann zum Kinderhörspiel, was aus 'ner blöden Wette entstanden ist", erinnert sich der Limburger zurück. Irgendwie sei er dann auf der Insel gelandet und habe sich im Business etablieren können. "Wir haben 'ne große Firma gegründet in diesem Bereich und ganz viele Künstler aufgebaut – Mia Julia, Lorenz Büffel, ganz große Hits", schwärmte er.

Obwohl sich der zweifache Vater mit der Zeit an die Musik seiner Kunstfigur gewöhnt hat, gibt er offen zu, privat ein Gegengewicht dazu zu benötigen. "Die melancholischen Töne und Texte habe ich immer gebraucht, als Ausgleich, weil ich es musikalisch für mich persönlich ansprechender finde", erklärte er. So habe Matthias nebenbei immer wieder Songs geschrieben und nun endlich die Zeit, sich voll und ganz auf die Rockmusik zu konzentrieren.

Matthias Distel, Sänger
Instagram/ matthiasdistel
Matthias Distel, Sänger
Ikke Hüftgold bei einem Konzert in Hamburg
Franck,Patrick / ActionPress
Ikke Hüftgold bei einem Konzert in Hamburg
Matthias Distel, Sänger
Instagram / ikkehueftgold
Matthias Distel, Sänger
Seid ihr überrascht, dass Matthias nie Ballermann-Star werden wollte?104 Stimmen
43
Ja, er ist doch so erfolgreich.
61
Nee, das kann ich verstehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de