Modedesigner Alexander Wang (37) muss sich so langsam wohl warm anziehen! Bereits im Januar wurden erste Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen ihn laut. Nachdem sich Male-Model Owen Mooney zu Wort gemeldet hatte, richteten sich immer mehr vermeintliche Opfer an die Öffentlichkeit und bestätigten die erschreckenden Anschuldigungen. Jetzt wurde ein weiterer Fall publik, in dem Alexander erneut der sexuellen Belästigung beschuldigt wird.

In einem Interview mit der BBC erzählte Keaton Bullen, der Alexander offenbar noch von der Design-Schule kennt, dass er ihn 2019 in einem Club getroffen habe und er dort übergriffig geworden war. "Auf einmal öffnete er meine Hose, schob seine Hände in meine Unterhose und fing an, meinen Penis vor einer Gruppe von Leuten anzugrapschen", berichtete der 21-Jährige. Der Modeschöpfer soll dann den Wunsch geäußert haben, Keaton mit zu sich nach Hause zu nehmen. "Ich fand das einfach nur bizarr und flüchtete aus dieser Situation so schnell es ging", sagte Keaton.

Der gebürtige Kalifornier weist alle Vorwürfe bisher aber von sich. "Ich habe mich niemals auf die beschriebene grausame Art und Weise verhalten und würde es auch niemals tun", erklärte Alexander. Der 37-Jährige sprach von "unbegründeten Anschuldigungen", wie das Branchenmagazin Fashion United berichtete.

Alexander Wang auf einer Fashion Show in NYC im Dezember 2018
Getty Images
Alexander Wang auf einer Fashion Show in NYC im Dezember 2018
Alexander Wang bei einem Event in NYC im Juni 2019
Getty Images
Alexander Wang bei einem Event in NYC im Juni 2019
Alexander Wang bei einem Event in NYC im Februar 2020
Getty Images
Alexander Wang bei einem Event in NYC im Februar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de