Paris Hilton (40) ist außer sich! Die Hotelerbin hat in ihrem Leben schon für einiges geworben. Bis heute unvergessen ist wahrscheinlich vor allem ihr Werbespot von 2005, in dem sie lasziv in einen Burger beißt und sich lustvoll bei der Autowäsche auf der Motorhaube rekelt. Aber komplett schmerzfrei ist die Blondine dann offenbar doch nicht, denn ein kürzlich erhaltenes Angebot lehnte sie entschieden ab: Eine Firma wollte Sexpuppen herstellen, die exakt so aussehen wie Paris!

In einem Interview der Streaming-Show "First We Feast" packte die Blondine über schräge Werbeangebote aus. Eins ist ihr dabei ganz besonders im Gedächtnis geblieben: "Die Firma wollte Paris-Hilton-Sexpuppen herstellen!" Die Love Dolls sollten genauso aussehen wie Paris. "Ich habe geantwortet, das sei das Letzte, was ich wollte. Ich konnte gar nicht fassen, dass sie mich überhaupt danach gefragt haben!" Die Sexpuppenanfrage war nicht der einzige ungewöhnliche Werbedeal, den die Beauty dankend ablehnte: Eine andere Firma wollte, dass sie mit ihrem Gesicht konservierte Bohnen bewirbt.

Die Geschäftsfrau weiß ganz genau, was sie will und eben auch, was ihr zu weit geht! Für Unterhaltung sorgt die 40-Jährige dann doch lieber mit Liebes-News von ihr und Carter Reum, mit dem das einstige Partygirl frisch verlobt ist. Und der muss seine Paris nun auch nicht mit anderen Bewunderern teilen und hat sie ganz für sich!

Paris Hilton im Januar 2020
Getty Images
Paris Hilton im Januar 2020
Paris Hilton, It-Girl
Getty Images
Paris Hilton, It-Girl
Paris Hilton bei einem Event in L.A. im Februar 2019
Getty Images
Paris Hilton bei einem Event in L.A. im Februar 2019
Was meint ihr, hätte Paris den Deal annehmen sollen?57 Stimmen
44
Auf keinen Fall! Sie hat genau richtig entschieden.
13
Ach was, da ist doch eigentlich nichts dabei.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de