Aline Bachmann (27) packt über ihre Vergangenheit aus! Die ehemalige DSDS-Kandidatin lässt in ihrem ersten Buch "Nie wieder Opfer" ihr bisheriges Leben Revue passieren. Dabei rekapituliert sie auch ihre Kindheit und Jugend. Die Blondine wuchs in keinen einfachen Verhältnissen auf, denn die Familie hatte mit einigen Problemen zu kämpfen. In einem Kapitel erinnert sie sich an ein krasses Erlebnis – sie ertappte ihren eigenen Vater beim Fremdgehen.

"Ich war zwölf Jahre alt, als mein Vater anfing, meine Mutter zu betrügen", beginnt die Autorin die Geschichte. Dies sei ihr anfangs nur durch Kleinigkeiten aufgefallen, wie etwa die angespannte Stimmung zwischen ihren Eltern, die vorwurfsvollen Blicke oder den ernsten Ton, in dem die beiden sich unterhielten. Dann kamen immer mehr Anzeichen dazu, und Alines Mutter stellte ihren Mann zur Rede. Doch der hörte deshalb offenbar nicht auf. "Mama und ich kamen nach einem langen Tag gemeinsam nach Hause. [...] Als wir reinkamen, standen in der Küche zwei Weingläser, eins davon mit rotem Lippenstiftrand. Der Klassiker. In unserer Wohnung damals führte ein ganz langer Flur nach hinten ins Schlafzimmer, das eine Milchglastür hatte. Wir konnten also schon von Weitem sehen, dass da auf dem Bett jemand zugange war", erinnert sich Aline an das traumatische Erlebnis.

Tatsächlich erwischten sie ihren Vater mit seiner Geliebten Klara in flagranti im Bett. Alines Mutter wurde furchtbar wütend und schmiss die benutzten Bettlaken in den Ofen im Flur. Trotzdem trennten ihre Eltern sich nicht und hatten sogar weiterhin Sex miteinander. Aline konnte es einfach nicht nachvollziehen, wie ihre Mutter es von da an dulden konnte, dass ihr Mann nebenbei noch eine andere hat.

Aline Bachmann im März 2021
Instagram / offiziellalinebachmann
Aline Bachmann im März 2021
Aline Bachmann, 2020
Instagram / offiziellalinebachmann
Aline Bachmann, 2020
Aline Bachmann im März 2021
Instagram / offiziellalinebachmann
Aline Bachmann im März 2021
Was sagt ihr dazu, dass Aline so offen über dieses Thema schreibt?1169 Stimmen
419
Ist okay, sie muss das ja irgendwie verarbeiten!
750
Ich finde, das sollte privat bleiben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de