Lori Harvey (24) lässt sich von ihrem Ex-Freund Future (37) nicht provozieren. Der Rapper und das Model hatten sich Ende 2019 für einige Monate gedatet, bevor die Beziehung in die Brüche ging. Vergangenen Monat veröffentlichte der 37-Jährige schließlich einen Song, in dem er über seine Verflossene herzog. Jetzt erzählt Lori, wieso sie sich absichtlich nicht zu den missgünstigen Aussagen ihres Ex äußerte.

In einem Interview mit Bustle, das am Donnerstag veröffentlicht wurde, erklärte die Freundin von Michael B. Jordan (34), dass sie immer versuchen würde, die erwachsenere Person zu sein. Sie hoffe, dass sie so ein Vorbild für die unzähligen Menschen sein könne, die ihr in den sozialen Medien folgen. "Ich denke, sie bekommen von mir mit, dass ich versuche, mich nicht [...] auf dieses Niveau herabzulassen", beteuerte sie. "Ich bleibe einfach bei meiner Position: Ich weiß, wer ich bin und ich weiß, was los ist", erläuterte sie weiter.

Im Mai hatte der Rapper den besagten Track veröffentlicht. Darin sprach er schlecht über seine Ex-Freundin und deren neuen Lover und fand kein einziges gutes Wort mehr für die Stieftochter von Steve Harvey (64). "Sagt Steve Harvey, dass ich sie nicht will" oder "Sie hatte keine andere Wahl, als nach mir einen Lahmarsch zu bumsen", rappte Future damals in "Maybach".

Lori Harvey und Michael B. Jordan
Instagram / michaelbjordan
Lori Harvey und Michael B. Jordan
Rapper Future bei einer Fashion Show von Philipp Plein im Rahmen der New York Fashion Week 2017
Getty Images
Rapper Future bei einer Fashion Show von Philipp Plein im Rahmen der New York Fashion Week 2017
Lori Harvey im April 2021
Instagram / loriharvey
Lori Harvey im April 2021
Versteht ihr, dass Lori sich nicht zu dem Song äußern wollte?92 Stimmen
87
Ja, das zeigt, dass sie die bessere Person ist.
5
Nein, schließlich hat sie doch sicherlich eine Meinung zu dem Track.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de