Jan Leyk (36) macht wieder mal Negativschlagzeilen. Der ehemalige Berlin - Tag & Nacht-Darsteller ist nicht gerade dafür bekannt, zimperlich zu sein. Bereits in der Vergangenheit machte der DJ mit verbalen Attacken, die sich gegen diverse Promi-Kollegen richteten, von sich reden und auch jetzt reißen die Querelen um den 36-Jährigen scheinbar nicht ab. Jan muss sich jetzt nämlich vor Gericht verantworten, weil er ein Kind beleidigt hat.

Im Jahr 2019 fertigte der Schauspieler während einer "Fridays for Future"-Demonstration einen Clip an, in dem zu hören war, wie er zu einem Kind sagte: "Dieser kleine Pisser! Alter, der tut mir richtig leid, der wird nämlich instrumentalisiert von irgendwelchen erwachsenen Vollidioten, die ihre Kinder auf die Straße schicken." Nun muss er sich wegen dieser Aussage vor Gericht verantworten. Ihm droht laut Bild eine Strafzahlung in Höhe von 18.000 Euro bzw. 90 Tage Haft, gegen die er beim Amtsgericht Berlin-Mitte bereits Einspruch eingelegt haben soll.

Das Medium berichtet darüber hinaus, dass Jans Anwalt in Abwesenheit seines Mandanten – da dieser vom Richter zeitweise vor die Tür geschickt wurde – erreichen wollte, dass das Verfahren eingestellt wird. Auf diesen Vorschlag sei der Staatsanwalt jedoch nicht eingegangen, da der TV-Darsteller bereits in der Vergangenheit zu oft mit dem Gesetz in Konflikt geraten sei. Ob Jan die Summe von 18.000 Euro tatsächlich zahlen muss, soll sich nun nach einer Prüfung seiner Einkommensverhältnisse klären.

Jan Leyk, DJ
Getty Images
Jan Leyk, DJ
Jan Leyk, ehemaliger Darsteller bei "Berlin - Tag & Nacht"
Getty Images
Jan Leyk, ehemaliger Darsteller bei "Berlin - Tag & Nacht"
Jan Leyk, DJ
Instagram / leykenda
Jan Leyk, DJ


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de