Hat sich David Zickert zu seinen OP-Plänen verleiten lassen? Der ehemalige Temptation Island-Kandidat ist der Meinung, dass sein bestes Stück im unerregten Zustand zu klein ist und möchte sich deshalb unters Messer legen. Bei einem Eingriff, der rund 10.000 € kostet, soll Davids Penis so weit verlängert werden, dass er am Ende im normalen Zustand etwas über 20 Zentimeter misst. Sein Reality-TV-Kollege Max Schnabel (23) findet allerdings, dass er die OP lieber bleiben lassen sollte.

Gegenüber Promiflash erklärte Max: "Ich mag es eher, wenn Menschen sich zufriedengeben mit dem, was sie haben oder wie sie sind. [...] Und ihre Optik nicht künstlich durch Operationen verändern." Er habe das Gefühl, David lasse den Eingriff nicht für sich selbst, sondern für andere vornehmen. "Und das ist das, was mich daran stört", betonte der Stuttgarter. Seiner Meinung nach könnte David das Geld für die OP einfach besser investieren.

Dennoch möchte Max seinem Kumpel zur Seite stehen und ihm nach dem Eingriff im Krankenhaus besuchen. "Und falls die OP schieflaufen sollte, springe ich gerne für ihn ein", scherzte der Fahrlehrer. Dass er für so etwas scheinbar auf jeden Fall zu haben ist, stellte er schließlich schon in der vergangenen Ex on the Beach-Staffel unter Beweis.

David Zickert von "Paradise Hotel"
TVNOW / Frank J. Fastner
David Zickert von "Paradise Hotel"
David Zickert und Max Schnabel, ehemalige "Temptation Island"-Kandidaten
Instagram / zickertdavid
David Zickert und Max Schnabel, ehemalige "Temptation Island"-Kandidaten
Max Schnabel, Reality-TV-Teilnehmer
Instagram / maxpirna
Max Schnabel, Reality-TV-Teilnehmer
Glaubt ihr, dass David die OP nicht für sich selbst macht?310 Stimmen
274
Ja, ich bin mir sicher, er möchte damit die Frauen beeindrucken.
36
Nein, ich denke, er macht das für sein eigenes Wohlbefinden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de