Wo lassen die Royals jegliche Etikette hinter sich und die Sau raus? Bei öffentlichen Auftritten und Terminen sitzt bei Herzogin Kate (39), Ehemann Prinz William (39) und den anderen Mitgliedern des britischen Königshauses alles wie geleckt – und im Umgang mit anderen zeigen sie ihr gewohnt professionelles Verhalten. Doch auch in den scheinbar immerzu disziplinierten und betont höflichen Blaublütern schlummert ein wildes Partytier – das haben einige von ihnen in der Vergangenheit schon bewiesen!

Hello Magazine hat mal einen Blick auf die beliebtesten Londoner Clubs geworfen, die einige Royals früher besucht haben. Das Mahiki ist nicht nur bekannt für seine Cocktails und wurde früher von Prinzessin Eugenies (31) Mann Jack Brooksbank (35) geleitet – hier gingen auch Prinz Harry (36), Kate und Eugenie gerne ein und aus. In Kate und Williams Anfängen als Paar besuchten sie zudem das Boujis in South Kensington oder das Raffles in Sloane Square.

Wenn's ums Tanzen ging, machte sich Harry für The Bath House schick. Der Clubbesitzer erinnerte sich gegenüber The Sun an ihn als einen "vorbildlichen Gast" und "perfekten Gentleman". Seine Mutter Prinzessin Diana (✝36) nutzte ihrerseits das Annabel's für abendliche Ausflüge – diese Location wurde sogar von der Queen (95) höchstpersönlich schon besucht.

Prinz Harry im Juni 2021
Getty Images
Prinz Harry im Juni 2021
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank im Mai 2019
Instagram / princesseugenie
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank im Mai 2019
Prinzessin Diana in London, 1997
SIPA PRESS / ActionPress
Prinzessin Diana in London, 1997
Hättet ihr gedacht, dass die Royals früher oft feiern waren?126 Stimmen
122
Ja, sie sind ja auch nur Menschen, die Partybedürfnisse haben können!
4
Nee, ich dachte, das dürften sie gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de