Marilyn Manson (52) hat über die Jahre schon für einige Schlagzeilen gesorgt. Gleich mehrere seiner Ex-Freundinnen werfen dem Musiker vor, sie sexuell missbraucht und verletzt zu haben. Der Rocker polarisiert außerdem bereits seit Beginn seiner Karriere mit seinem skurrilen Aussehen. Schon seit mehreren Jahrzehnten hält sich hartnäckig das Gerücht, Marilyn habe sich mehrere Rippen operativ entfernen lassen – ist da tatsächlich etwas dran?

Schon mehrfach wurde der Skandalrocker in Interviews gefragt, was es mit dem skurrilen Gerücht auf sich habe. "Was Leute nicht verstehen ist, dass dieser komische Charakter, den ich auf der Bühne spiele, genau das ist: Ein Charakter", erklärte der Sänger 2019 in einem Statement. In Wahrheit sei er ein ganz normaler Typ wie jeder andere auch. Tatsächlich kursiert das Gerücht über eine Rippen-OP seit fast 30 Jahren, und Marilyn machte schon mehrfach in der Öffentlichkeit Witze darüber. In seiner Biografie "The Long Hard Road Out Of Hell" schrieb er: "Wenn ich mir wirklich Rippen hätte entfernen lassen, wäre ich damit beschäftigt gewesen, meinen eigenen Schwanz zu lutschen, anstatt Winnie Cooper in 'Wunderbare Jahre' hinterherzulaufen."

Damit spielt der "Tainted Love"-Interpret auf ein weiteres Gerücht über sich an – viele Leute glauben, er habe in der Sitcom aus den Achtzigern "Wunderbare Jahre" mitgespielt, bevor er seinen Look und sein Image drastisch änderte. Er soll darin Paul Pfeiffer verkörpert haben – in Wirklichkeit wurde dieser von Josh Saviano (45) gespielt.

Sänger Marilyn Manson, 2001
Getty Images
Sänger Marilyn Manson, 2001
Marilyn Manson, 2000
Getty Images
Marilyn Manson, 2000
Marilyn Manson, 2001
Getty Images
Marilyn Manson, 2001
Hattet ihr von dem Gerücht über Marilyns angebliche Rippen-OP schon mal gehört?399 Stimmen
304
Ja, das hält sich schon so lange.
95
Nein, das ist ja verrückt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de