Pietro Lombardi (29) erinnert sich an die Anfänge seiner Karriere zurück. Die fing einst damit an, dass er 2011 die achte DSDS-Staffel gewann, was ihn über Nacht zum nationalen Star machte. Der damals 18-Jährige wurde von seinem Sieg ziemlich überrumpelt und wusste damit noch nicht recht umzugehen. Nun erzählte der Sänger ehrlich: Zu Beginn seiner Karriere hat er sich teilweise ganz schön unter seinem Marktwert verkauft!

In seinem Podimo-Podcast "Pietro & Friends" sprach er mit Stefano Zarrella (30) ganz offen darüber, dass er seine Rolle am Anfang gar nicht einschätzen konnte. Ihm wurden beispielsweise für einen Auftritt Tausend Euro geboten, was Pietro aus heutiger Sicht nicht hätte machen sollen: "Ich habe gedacht, Tausend Euro für ne Stunde ist viel Geld, mache ich. Am Ende ist mir so viel Geld flöten gegangen." Denn der ehemalige "DSDS"-Juror hätte zu dieser Zeit sogar 20.000 Euro für diesen Auftritt verlangen können!

Mittlerweile kennt Pietro seinen Marktwert und weiß, welchen Leuten er vertrauen kann. "Leute, die mir nicht das gegeben haben, was ich gebraucht hätte, [...] die guck ich mit dem Arsch nicht mehr an", wetterte er in seinem Podcast. Er hat daraus gelernt und betont: "Man muss seinen Kreis klein halten."

Pietro Lombardi im Oktober 2020
Instagram / pietrolombardi
Pietro Lombardi im Oktober 2020
Pietro Lombardi bei "Love Island"
RTLZWEI
Pietro Lombardi bei "Love Island"
Pietro Lombardi, Sänger
ActionPress
Pietro Lombardi, Sänger
Überrascht es euch, dass Pietro am Anfang seinen Wert noch nicht einschätzen konnte?550 Stimmen
494
Nee, schließlich war er ja noch ganz neu im Business.
56
Ja, ich hätte gedacht, dessen wäre er sich bewusst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de