Immer mehr Details zu dem Familienstreit von Zayn Malik (28), Gigi (26) und Yolanda Hadid (57) kommen ans Licht! Erst gestern wurde bekannt, dass der Ex-One Direction-Sänger die Mutter des Models körperlich angegriffen haben soll. Der Musiker bestritt zwar die Anschuldigungen, doch daraufhin hieß es, dass Zayn und Gigi sich offiziell getrennt haben sollen. Jetzt werden weitere schlimme Vorwürfe in Richtung von Zayn öffentlich: Gerichtsdokumente sollen bestätigen, dass der 28-Jährige wegen Belästigung angeklagt wurde!

In Gerichtsdokumenten, die TMZ vorliegen, wird Zayn beschuldigt, Yolanda geschubst und sie als "holländische Schlampe" beschimpft zu haben, nachdem sie ungebeten in das Haus von Zayn und Gigi eingedrungen sein soll. Der "Calamity"-Interpret soll seine Schwiegermutter dazu aufgefordert haben, sich von seiner und Gigis Tochter Khai fernzuhalten. Außerdem soll er während des Streits Gigi angerufen und sie angeschrien haben: "Lass dir ein paar Eier wachsen!" Als ein Polizist zu dem Zoff gerufen wurde, habe sich der Sänger auch mit diesem angelegt.

Aus den Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Zayn nach dem Vorfall am 29. September wegen vier Straftaten der Belästigung angeklagt wurde. Laut TMZ wurde ihm außerdem eine Bewährungsstrafe von 360 Tagen auferlegt. Des Weiteren muss er sich einem Anti-Aggressionstraining unterziehen und eine Geldstrafe zahlen. Der angeklagte Zayn habe sich vor Gericht weder zu den Vorwürfen bekannt noch sie bestritten.

Yolanda Hadid und Gigi Hadid bei der After-Party der Victoria's Secret Fashion Show 2018
Getty Images
Yolanda Hadid und Gigi Hadid bei der After-Party der Victoria's Secret Fashion Show 2018
Gigi Hadid und Zayn Malik, Mai 2016
Getty Images
Gigi Hadid und Zayn Malik, Mai 2016
Yolanda Hadid im Februar 2020 in Paris
Getty Images
Yolanda Hadid im Februar 2020 in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de