Spencer Elden versucht es schon wieder. Im Sommer des vergangenen Jahres hatte der US-Amerikaner Klage gegen Nirvana eingereicht. Der Grund dafür war das Albumcover von "Nevermind", das angeblich Kinderpornografie sei. Darauf zu sehen ist Spencer, wie er als nackter Säugling in einem Pool schwimmt. Vor wenigen Tagen wurde seine Klage jedoch abgewiesen. Jetzt reichte Spencer erneut Klage wegen kinderpornografischer Inhalte gegen die Band ein.

Wie Fox News berichtet, habe der 30-Jährige nun eine abgewandelte Version seiner Klageschrift gegen die Musiker eingereicht, nachdem sein erster Versuch wegen eines Versäumnisses seinerseits abgewiesen wurde. Die neuen Dokumente sollen nun eine Erklärung des Grafikdesigners des Albumcovers enthalten. Das Statement beweise laut den Anwälten des Klägers, dass die Band sowie Geffen Records vorsätzlich den Penis des damals vier Monate alten Spencer mit abbildeten und das Foto für kommerzielle Zwecke nutzen wollten.

Der ehemalige Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl (53) zeigte sich bereits nach dem ersten Klageversuch Spencers gelassen. "Ich denke, es gibt viel mehr, worauf man sich freuen kann und viel mehr im Leben, als sich in solchen Dingen zu verzetteln", merkte er gegenüber Sunday Times dazu an.

Pat Smear, Dave Grohl und Beck
Getty Images
Pat Smear, Dave Grohl und Beck
Nirvana, Band
mptvimages.com / MEGA
Nirvana, Band
Dave Grohl
Getty Images
Dave Grohl
Glaubt ihr, dass Spencers Klage dieses Mal Erfolg hat?1125 Stimmen
76
Ja, ich glaube schon.
1049
Nein, ganz sicher nicht. Sie wurde ja schon mal abgewiesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de