Anzeige
Promiflash Logo
"Die Füße geleckt": Wieder neue Vorwürfe gegen Prinz AndrewGetty ImagesZur Bildergalerie

"Die Füße geleckt": Wieder neue Vorwürfe gegen Prinz Andrew

20. Juni 2022, 16:30 - Eyka N.

Prinz Andrew (62) macht weiter negative Schlagzeilen. Virginia Giuffre beschuldigt den Sohn der Queen (96), der ein enger Freund des verurteilten Sexualstraftäters Jeffrey Epstein (✝66) war, sie sexuell missbraucht zu haben. Kurz vor dem Prozessauftakt vor wenigen Monaten einigten sich die beiden Parteien aber außergerichtlich und Andrew zahlte mehrere Millionen an die Klägerin. Bis heute bestreitet Andrew die Vorwürfe vehement – jetzt packte Virgin aber weitere Details über ihre Begegnung aus.

In "Virginia Giuffre", dem neuen Buch über ihre Erfahrungen, beschreibt die heute 38-Jährige noch einmal ganz genau, wie sie dem Prinzen 2001 als Minderjährige zum ersten Mal begegnete. Nach einer Party habe er angefangen, sie im Haus von Epsteins Geliebten Ghislaine Maxwell (60) zu berühren: "Er hat mich betatscht. Er berührte meine Brüste. Er berührte meinen Hintern." Besonders sei Virginia jedoch sein Fußfetisch in Erinnerung geblieben. "Er fing an, meine Zehen zu lecken, zwischen meinen Zehen, an meinen Fußgewölben", berichtet sie. Was dann folgte, seien "die längsten zehn Minuten [ihres] Lebens" gewesen.

Circa 14.000 Euro habe Virginia damals von Ghislaine dafür erhalten – und sich danach noch zwei weitere Male mit Andrew getroffen. "Den kichernden Geräuschen nach zu urteilen, die er machte, genoss er die ganze Sache, aber ich fühlte mich total wie eine Prostituierte", fasst sie ihre Emotionen zusammen. Sie selbst sei dem Royal völlig gleichgültig gewesen.

Netflix/Jeffrey Epstein: Stinkreich
Virginia Giuffre in "Jeffrey Epstein: Stinkreich"
Getty Images
Prinz Andrew im April 2021
Miami Herald via ZUMA Wire / Zum
Virginia Giuffre
Wie findet ihr es, dass Virginia jetzt noch mal so krasse Details auspackt?1284 Stimmen
648
Gut, die ganze Wahrheit muss ja irgendwann ans Licht kommen!
636
Das muss nicht sein. Man weiß ja schon, wie schrecklich alles war...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de