Anzeige
Promiflash Logo
"Eine Farce": Musiker Noel Gallagher kritisiert MonarchieGetty ImagesZur Bildergalerie

"Eine Farce": Musiker Noel Gallagher kritisiert Monarchie

20. Juli 2022, 4:00 - Mandy B.

Noel Gallagher (55) hat keinen Bock auf die Royals. Der Ex-Oasis-Star ist bekannt für krasse Meinungen zu seinen Promi-Kollegen. Immer wieder wettert er gegen Größen aus dem Musikgeschäft: So zog er in der Vergangenheit schon über Taylor Swift (32), One Direction und sogar Helene Fischer (37) öffentlich her. Und auch die englische Fußballnationalmannschaft und die britischen Monarchen haben schon des Öfteren den Zorn des Musikers zu spüren bekommen. Jetzt schimpfte Noel einmal mehr über die Royals.

Wie Mirror berichtet, glaube der 55-Jährige, dass die Briten das Platin-Jubiläum von Queen Elizabeth II. (96) nur so wichtig finden, weil sie zu diesem Anlass extra freibekommen haben. "Ich dachte mir: 'Verdammte Royalisten im Musikgeschäft? Ich habe nicht frei, ihr habt nicht frei'. Jedenfalls hatten sie alle den Tag frei", echauffierte sich Noel, nachdem seine Mitarbeiter ihm gesagt hatten, dass sie an dem Feiertag nicht arbeiten. "Die Monarchie als solche ist eine Farce – und wenn jemand glaubt, wir seien seine Untertanen, dann irrt er sich gewaltig", ärgerte er sich weiter.

Im Juni 2021 hatte Noel Prinz Harry (37) sogar als ein "verdammtes Arschloch" bezeichnet. Die Britpop-Legende findet, dass Harry "ständig sein verdammtes Maul aufreißt, wegen Mist, der völlig unnötig ist“. Schuld daran sei aber ohnehin nur seine Ehefrau Herzogin Meghan (40).

Getty Images
Helene Fischer bei "Wetten, dass...?"
Getty Images
Noel Gallagher im März 2016
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei den Invictus Games im April 2022
Was haltet ihr von Noels Ansichten über die britische Monarchie?439 Stimmen
306
In gewisser Weise muss ich ihm zustimmen.
133
Ich kann seine Meinung nicht nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de