Anzeige
Promiflash Logo
Kevin Spacey bestreitet seine Sexsucht in GerichtsdokumentenGetty ImagesZur Bildergalerie

Kevin Spacey bestreitet seine Sexsucht in Gerichtsdokumenten

1. Okt. 2022, 6:54 - Laura K.

Kann Kevin Spacey (63) sein Image wiederherstellen? Aktuell muss sich der Schauspieler aufgrund mehrerer Sexualdelikte vor Gericht verantworten. Unter anderem soll er einen Mann zum Oralverkehr gezwungen haben. Der House of Cards-Darsteller plädiert allerdings auf unschuldig. Nachdem er 2017 das erste Mal wegen sexueller Delikte angeklagt worden war, begab er sich in eine Rehabilitationsklinik. Kevin bestreitet jedoch, dort wegen einer Sexsucht behandelt worden zu sein.

Dies gab er Mail Online zufolge in Gerichtsdokumenten an, die im Vorfeld eingereicht worden waren. Jedoch gab er zu, so emotional instabil wie noch nie in seinem Leben gewesen zu sein, da er gerade sein Coming-out hatte. "Ich wurde in den Medien gewisser Dinge beschuldigt und ging in die Klinik, um mich um mich selbst zu kümmern", erklärte Kevin. Er sei sich aber nicht sicher, bis zu welchem Grad er darüber reden kann, woran genau er dort hatte arbeiten wollen.

Vor dem Klinikaufenthalt war der Netflix-Star aufgrund der Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von der Serie "House of Cards" gefeuert worden. Da sein Rauswurf Änderungen an der Handlung erforderte, die eine Menge Geld kosteten, musste er zudem Schadensersatz leisten. Ein Richter entschied, dass er 26,5 Millionen Euro zu zahlen habe, dazu kamen rund eine Million Euro Anwaltsgebühren und Gerichtskosten.

Getty Images
Kevin Spacey im Juli 2022
Getty Images
Kevin Spacey, Schauspieler
Getty Images
Kevin Spacey, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de