Wir alle kennen und lieben sie als leicht chaotisches Kindermädchen Fran Fine, das in der US-amerikanischen Sitcom „The Nanny“ vor allem Arbeitgeber Maxwell Sheffield (Charles Shaughnessy, 57) zuweilen in den Wahnsinn treibt. Ihre Markenzeichen in der Serie: auftoupiertes Haar, kurze Röcke und ein perfektes Make-up.

Dass sie im Privaten gerne auf Letzteres verzichtet, beweist Fran Drescher (54) aktuell. Im Zuge ihres Trips durch Südafrika hat die hübsche Schauspielerin ihr Schminkköfferchen nämlich offenbar im Hotel zurückgelassen und präsentiert sich frei von Rouge, Lidschatten und Lippenstift. Total natürlich zeigt sie sich im Kreis ihrer Freunde und stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass sie auch mit Mitte 50 noch super aussieht. Obwohl ihr ungeschminkter Anblick zunächst ein wenig ungewohnt anmutet, so sieht Fran auf den zweiten Blick frisch und nahezu faltenfrei aus. Dass die Schauspielerin auf ihr Make-up verzichtet, ist allerdings wenig verwunderlich, denn die warmen Temperaturen in Afrika verleiten geradezu, sich ungestylt vor die Tür zu wagen. Fran scheint sich sowieso weniger um ihr Aussehen, als vielmehr um die landschaftlichen Besonderheiten zu kümmern.

Auf Twitter schwärmt sie in den höchsten Tönen von der unberührten Landschaft und der Ruhe. „Heute Morgen haben wir an einer Wasserstelle ein Picknick gemacht. Direkt neben den Flusspferden und den Krokodilen. OMG, hier ist es so friedlich.“ Offensichtlich scheint sich Fran sehr wohlzufühlen und die Zeit abseits des Rampenlichts außerordentlich zu genießen.