Bevor das Dschungelcamp 2011 nächste Woche startet, ist es an der Zeit noch einmal auf die letzten Staffeln zurückzublicken: Wer ist überhaupt in der Vergangenheit schon alles zum Dschungelkönig gekürt worden und hat sich die Gunst der Zuschauer durch harte Prüfungen und Durchhaltevermögen gesichert?

Unvergessen ist der allererste König des Dschungels, Costa Cordalis (66), der sich im Januar 2004 gegen so starke Konkurrenten, wie Daniel Küblböck (25), Caroline Beil (44), Werner Böhm (69) oder Antonia Langsdorf (47) durchsetzen konnte. Schon damals fieberten bis zu zehn Millionen Zuschauer an den Bildschirmen mit.

Die nächste Krone des Urwalds ging in der zweiten Staffel im Herbst 2004 an eine Frau: Kabarettistin Desirée Nick (54), zeigte unteranderem Carsten Spengemann (38), Nadja Abd El Farrag (45), Dolly Buster (41) und Willi Herren (35) ihre Krallen und nahm verdient als erste Frau das Amt als Oberhaupt des australischen Dschungels an.

Die dritte Staffel im Jahr 2008 brachte wohl den überraschendsten Dschungelkönig hervor. Obwohl er bei fast allen Prüfungen vor Angst beinahe gestorben wäre, hielt Ross Antony (36) tapfer durch und wurde für seinen Mut schließlich von den Zuschauern zum Publikumsliebling und damit zum Dschungelkönig gewählt. Er ließ damit u.a. Michaela Schaffrath (40), Bata Illic (71), Lisa Bund (22) und Isabel Edvardsson (28) hinter sich.

In der vierten Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ konnte sich dann wieder eine Frau Zepter und Krone sichern: Ingrid van Bergen (79) wurde die königliche Ehre zu teil. Sie setzte sich gegen Prominente, wie Lorielle London (27), Nico Schwanz (32), Günther Kaufmann (63), Gundis Zambo (44), Giulia Siegel (36), Mausi Lugner (45) und Peter Bond (58) durch. Es deutet also alles darauf hin, dass ein männlicher Dschungelkönig Ingrid van Bergen beerben wird, doch wir lassen uns überraschen und sind schon ganz gespannt auf die Verkündung der Dschungelcamp-Teilnehmer 2011!