Wäre die Hochzeit von Sarah (20) und Pietro Lombardi (20) eine öffentliche Veranstaltung gewesen, wäre die Kirche in Köln vermutlich aus allen Nähten geplatzt, so groß wäre der Andrang gewesen. Nachdem am Freitag bekannt wurde, dass die beiden DSDS-Stars im Standesamt in Hürth geheiratet habenund schon am Folgetag den Bund für's Leben in der St. Severinskirche vor Gott noch einmal schlossen, kam nach der Freude die Neugierde.

Die Frage aller Fragen war natürlich, wie die Braut wohl aussehen würde. Sarah ist ja dafür bekannt, dass sie in der Regel auf einen verspielten, mädchenhaften Look setzt, bei dem es gerne auch mal glitzern darf. Bei ihrem Hochzeitskleid setzte sie jedoch auf schlichte Eleganz. Die Braut bezauberte in einem schlichten weißen Corsagenkleid, die raffinierte Flechtfrisur wurde von einem Schleier gekrönt. Sarah verzichtete auf viel Make-up und strahlte mehr dank ihres fröhlichen Lächelns als durch übertriebenen Schmuck. Lediglich eine silberne Halskette komplettierte das Styling. Eine Braut zum Verlieben!