Erst vor Kurzem schockte die Witwe von Kurt Cobain (†27), Courtney Love (47), mit schweren Vorwürfen auf Twitter. Angeblich soll der ehemalige Nirvana-Drummer und jetziger Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl (43) ihre und Kurts Tochter Frances Bean (19) verführt haben. Jetzt meldete sich Frances selbst zu Wort.

Interviews und Äußerungen von Frances Bean sind extrem rar, umso mehr zeigt ihr offizielles Statement zu den Vorwürfen ihrer Mutter das Ausmaß der Geschichte. „Während ich normalerweise nichts zu den Angelegenheiten meiner biologischen Mutter sage, hat ihre aktuelle Tirade ein krasses Ausmaß erreicht. Dave Grohl hat nie versucht sich mir mehr als auf einer platonischen Ebene zu näheren“, so die Tochter von Kurt Cobain laut tmz.com. Auch Dave Grohl hatte die Vorwürfe bereits zurückgewiesen. Zudem ist Frances seit Oktober 2011 verlobt: „Ich bin in einer monogamen Beziehung und sehr glücklich.“

Frances hält es sogar für das Beste, ihre Mutter von Twitter auszuschließen. „Twitter sollte meine Mutter verbannen.“ Und selbst Courtney Love scheint sich nicht ganz sicher darüber zu sein, ob ein Twitter-Account für sie das Richtige sei. In der kurzen Selbstbeschreibung auf ihrem privaten Account heißt es: „Ich sollte wirklich nicht hier sein, also gebe ich vor, ich sei es nicht. Solange ich es nicht nutze, wenn ich angepisst bin, wird alles gut sein.“ Scheinbar hat sich Courtney an diesen Vorsatz nicht gehalten.