Joanas (20) freiwilliger Ausstieg in der letzten Germany's next Topmodel-Folge kam trotz einer kleinen Ankündigung vor ein paar Wochen doch sehr überraschend für alle Mädchen und vor allem auch für die Jury um Heidi Klum (37), der die Blondine nicht mal Bescheid gesagt hatte. Sang- und klanglos zog sie aus der Villa aus und nahm im Vorbeigehen gleich auch noch ihr Bild mit.

Wir befragten Juror und Creative Director Thomas Hayo (41) zum Aus der Augsburgerin und er gestand im exklusiven Promiflash-Interview nicht überrascht gewesen zu sein, aber dass ihm Joana sehr leid täte. „Die Entscheidung war zum Teil nicht überraschend. Auf der anderen Seite, die erste Reaktion ist natürlich, dass ich das sehr schade finde. Aber am meisten tut's mir dann leid für das Mädchen selbst. Das sind immer noch junge Menschen und ich denk mal, dass einige wirklich dann darauf zurückschauen und denken: 'Mensch, das hätte ich mal anders machen sollen.' Viele erkennen wirklich nicht, was das für 'ne große Chance ist, Sachen dazuzulernen und sich selbst auch mal ein bisschen in neue Ebenen zu bringen.“

Die Gründe für ihren Ausstieg behielt sie für sich. In unserer Umfrage, was ihr denkt, welche Gründe sie hatte, wurden alle Antwortmöglichkeiten sehr oft angeklickt, aber von den 11.102 Promiflash-Lesern, die mit abgestimmt haben, sagen 4.739, dass es unter ihrer Würde gewesen sei, zu verlieren. Auch Thomas hat eine ähnliche Theorie: „Für Joana war das auch nicht einfach. Sie kommt zu uns mit Vorschuss-Lorbeeren und hat schon kleine Kampagnen gemacht und man hat sie dort schon als Model gesehen von Anfang an. Dann muss man natürlich zuschauen, wie andere Mädchen aufholen, gleichziehen, auch viel Lob kriegen, Jobs kriegen, ganz offensichtlich auch ab und zu wirklich bessere Shoots hinlegen und ich glaube, das ist dann auch die Kombination der Dynamik der Mädchen untereinander und Frustration bisschen, dass du deinen eigenen Anforderungen und Wünschen nicht entsprichst. Ich glaub, die Joana ist auch eine, die hat sich sehr viel Druck aufgebaut, weil sie eben wollte und weil sie sehr von sich überzeugt ist.“

Aber er findet eben auch, dass es junge Mädchen in dem Business nicht einfach haben und da einfach stark sein müssen. Sich einfach zurückziehen bringt da gar nichts: „Aber wie gesagt, das Ganze ist auch für die Mädchen nicht einfach, weil sie sind lange Zeit von Zuhause weg, in neuen Umgebungen, und auch das ist was, was 'ne Realität des Model-Daseins ist. Und es ist auch so, dass du sehr viel mit Leuten zusammen bist, oder mit Situationen, die eventuell in deinen Augen nicht gerecht sind. Und das ist dieses Durchhaltevermögen, von dem ich am Anfang gesprochen hab. Jede, ob das 'ne Joana ist oder irgendeine andere, die wird, wenn sie wirklich das Model-Dasein verfolgen will, die wird damit täglich zu kämpfen haben. Das ist eins der größten Probleme. Du wirst täglich mit Ablehnung und Frustration leben müssen. Und nur wer das wirklich mental gut verarbeitet, und dann trotzdem weitermacht, trotzdem besser wird und auch damit wächst, der hat auch wirklich 'ne Chance, langfristig 'ne Karriere zu haben.“

Die nächste Folge von "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" gibt
es am Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben. Weitere Infos gibt es im
Special bei ProSieben.de.