Noch vor einigen Jahren schien es in Sachen Haarfarbe lediglich drei Optionen zu geben: blond, braun oder rot. Mutigere Damen wagten sich an knallige Kupfertöne, doch das schien auch schon das Höchste der Gefühle zu sein. Andere Farben, wie Grün oder Blau waren als „Punker-Schick“ verschrien und galten keinesfalls als straßentauglich. Seit geraumer Zeit scheint sich dieses Paradigma allerdings zu wandeln und selbst im Alltag sieht man immer häufiger farbenfrohe Mähnen.

Vorgemacht wird uns dieser Trend von den schönen Damen Hollywoods, die sich nicht scheuen, mit blauen, gelben oder violetten Haaren über den roten Teppich zu schreiten und dem knalligen Trend eine gehörige Portion Glamour verleihen. Stars wie Bonnie Strange (25) und Katy Perry (27) tragen seit Jahren bunt und haben bewiesen, dass zur edlen Robe nicht automatisch die klassisch blonde Mähne gehören muss.

Ein deutsches Starlet, das selbst für seine knalligen Haare in Promiflash-Pink bekannt ist, ist Yulie-Kendra (22), die Tochter der VOX-Maklerin Claudia Gülzow. Die hübsche Shopping-Queen-Kandidatin kümmert sich um ihre Haare seit etlichen Jahren selbst. Allerdings verriet sie Promiflash, dass eine auffällige Farbe auch sehr mühsam, pflegeintensiv und keinesfalls etwas für ungeübte Hände sei: „Meinen Ansatz muss ich alle zwei Wochen blondieren und dazu dann nochmal pink drüberfärben - da brauche ich dann immer einen ganzen Tag Ruhe, um mich um die Haare zu kümmern“. Zudem hafte die Farbe natürlich nicht nur an den Haaren und somit seien schnell auch Handtücher und Fliesen pink.

Man sollte es sich also zweimal überlegen, ob man das Wagnis bunter Haare tatsächlich Zuhause angeht und im Zweifelsfall immer einen Fachmann aufsuchen. Doch wie gefallen euch die farbenfrohen Haare überhaupt? Hättet ihr selbst auch gern eine leuchtende Mähne?