Als am Mittwoch bekannt wurde, dass sich Bachelor Jan Kralitschka (36) gegen Mona und für Alissa entschieden hat, entbrannte eine heiße Diskussion darüber, ob das wohl die richtige Wahl war. Fast 92 Prozent der Promiflash-Leser hätten lieber die 30-Jährige Schweizerin an der Seite des modelnden Anwalts gesehen. Die Schlagzeilen, dass angeblich schon wieder alles aus ist zwischen Jan und seiner Auserwählten, schienen dieses Voting-Ergebnis noch zu bestätigen.

Bis zur Reunion-Show am Samstag wird von offizieller Seite jedoch kein Statement abgegeben, was an den Trennungsgerüchten dran ist. Während die Kandidaten der jüngst ausgelaufenen Staffel also noch Stillschweigen zu den Geschehnissen bewahren müssen, melden sich jetzt die Menschen aus dem Umfeld der verschmähten Single-Damen zu Wort. Nicht nur die Zuschauer zuhause waren größtenteils von Jans Entscheidung enttäuscht, auch Monas Mutter kann nicht verstehen, wieso ihre Tochter am Ende das Nachsehen hatte. "Ich war überrascht von seiner Wahl. Vor allem, weil er Mona dieses Liebesgeständnis machte", erklärte Silvia Stöckli dem Schweizer Magazin Blick.

Ihrem einstigen Schwiegersohn in Spe macht sie Vorwürfe. "Ich habe Jan kennengelernt. Er zeigt sich gerne von seiner besten Seite. Doch suchte er wirklich die große Liebe? Ich denke, er wollte in der Show eher Ruhm und sich selbst vermarkten, um seine Karriere anzukurbeln", äußerte sie. Auch von Monas Rivalin Alissa hält sie nicht viel. "Sie ist Schauspielerin und Model, weiß, wie sie ihren Körper einsetzen muss. Ich finde ihre Art aber eher unsympathisch, aufgesetzt", so ihr Urteil.

Alle Infos zu 'Der Bachelor' im Special bei RTL.de.