Der Moderator Ross Antony (37) und sein Ehemann Paul Reeves (37) möchten Eltern werden. Seit 2006 leben die beiden in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft. Auf jeden Fall scheinen Ross und sein Mann gut vorbereitet zu sein. Ein Kinderzimmer sei bereits hergerichtet und „das Baby könnte morgen einziehen“, erklärte der Spaßvogel gegenüber der Zeitschrift In.

Der gebürtige Brite wünscht sich ein Mädchen, um endlich in der Puppenabteilung stöbern zu können. Und auch über den Namen des ersehnten Sprösslings hat sich das Paar schon Gedanken gemacht. „Wir wollen es Amy nennen.“ Doch die Entscheidung sei, so Ross, nicht aus heiterem Himmel gekommen. Er verriet, dass sie sich schon seit Längerem mit dem Thema Familienzuwachs auseinandergesetzt haben. „Auch, dass ich in den Dschungel gegangen bin oder wir in England gemeinsam das Bed & Breakfast aufgemacht haben, diente nur dazu, dem Kind eine finanzielle Sicherheit bieten zu können.“ Auch für den weiblichen Einfluss ist gesorgt, die beiden Großmütter in spe hätten bereits ihre Unterstützung zugesagt und überhaupt kenne sich der Sänger selbst auch ganz gut mit Mädchenkrams aus.

Leider ist Adoption in Deutschland noch immer ein langwieriges Prozedere. „Es ist viel schwieriger, in Deutschland zu adoptieren als in den USA. Man bekommt das Gefühl, dass die zuständigen Stellen eher verhindern als fördern“, beschwert sich Antony. Da müssen die beiden dann wohl durch, aber es lohnt sich ja. Wir wünschen den beiden jedenfalls alles Gute für ihre weitere Familienplanung.