Vor knapp zehn Jahren präsentierte sich Sarah Connor (31) noch deutlich freizügiger, als wir es heute von ihr gewohnt sind. Lasziv und körperbetont bewegt und kleidet sie sich zwar heute immer noch, doch so "offenherzig" wie bei ihrem ersten Wetten, dass..?-Auftritt im Jahre 2002 ist sie längst nicht mehr. Das ist vielleicht aber auch besser so, denn damals sorgte das rote Nacktkleid für einen handfesten Fernsehskandal und bescherte Sarah einen der peinlichsten Momente ihres Lebens.

Damals performte sie auf Gottschalks Bühne und trug dabei ein Kleid, das viel zu tief blicken ließ. Neben ihren Brüsten sah man aber auch, dass Sarah Connor für dieses Kleid auf Unterwäsche verzichtet hatte oder diese zumindest gut zu verstecken wusste. Moderator Thomas Gottschalk (61) war froh, der Sängerin nach dem Auftritt den Blumenstrauß überreichen zu können, um so die pikantesten Stellen verdecken zu können. Noch heute ist ihr dieser Aufzug mehr als unangenehm, wie sie am Samstagabend auf der Wett-Couch erzählte. „Das hatte ich fast vergessen", verriet sie kleinlaut, doch Thomas erinnert sich noch genau an den heißen Auftritt.

Das Kleid sei einer ihrer größten Fehler gewesen, sagte sie einmal und so scheint sie noch immer darüber zu denken. Immerhin brachte das Kleid noch einige Euro für den guten Zweck ein, denn nach der Show versteigerte man den sexy Fummel an einen jungen Herrn - was der damit gemacht habe, wisse die Sängerin aber selbst nicht, gesteht sie peinlich berührt...