Dass sich Schauspieler Shia LaBeouf (26) für seine Filmrollen ins Zeug legt, ist bei Weitem keine Neuigkeit mehr. Die Schlagzeile über seinen Konsum vom Halluzinogen LSD machte erst kürzlich die Runde und dass er für seine Rolle im nächsten Lars von Trier (56)-Film „Nymphomaniac“ den Sex nicht vorspielt, sondern tatsächlich praktizieren wird, hat Shia ebenfalls schon verraten.

Im TV-Interview mit E!Entertainment erklärte der 26-Jährige jetzt, wie er überhaupt an die schlüpfrige Rolle gekommen ist: „Ich habe Videos eingeschickt, die mich und meine Freundin beim Sex zeigen.“ Na, ob das wirklich der Wahrheit entspricht? Ob der freche Transformers-Star sich mit dieser Aussage nicht vielleicht doch einen kleinen Scherz erlaubt hat, bleibt leider unklar, denn Shia verzog nach Beendigung dieser Offenbarung keinerlei Miene, machte lediglich das aus Daumen und Zeigefinger geformte Ok-Zeichen in Richtung Publikum.

Wenn der 56-jährige Lars von Trier das Bewerbungsmaterial seines Angestellten nicht zu veröffentlichen plant, werden wir wohl nie erfahren, ob Shia schon im Vorfeld ganzen Körpereinsatz gezeigt hat, um für ihn vor der Kamera zu stehen. Erzählen kann man ja viel.