Autsch! Ein fröhlicher Badespaß endete für „Aerosmith“-Frontmann Steven Tyler (63) mit einem Besuch in der Zahnklinik.

Der Sänger war in einem Luxushotel in Asunción abgestiegen, um in der paraguayischen Hauptstadt zu performen, leider musste das am Abend stattfindende Konzert abgesagt werden. Laut TMZ ist Tyler in der Dusche seiner Suite gestürzt, wobei er nicht nur das Bewusstsein, sondern auch zwei Zähne verloren haben soll. Angeblich ist der Schwächeanfall auf die Folgen einer Lebensmittelvergiftung zurückzuführen. Ein Sprecher der Band teilte mit, dass das Konzert aufgrund des Unfalls auf den nächsten Tag verschoben werde. Tyler habe das Krankenhaus noch am Abend verlassen können, denn seine Verletzungen seien weniger schlimm, als befürchtet. Es soll sich dabei, neben den verlorenen Zähnen, um kleinere Schnittwunden gehandelt haben.

Der 63-Jährige ließ seinen Fans ausrichten, dass er sich von Herzen für die Unannehmlichkeiten entschuldige, die die Konzertabsage nach sich gezogen haben könnte. Aerosmith spielen zum ersten Mal in ihrer Bandgeschichte in dem südamerikanischen Land, die Konzertagentur erwartet etwa 50.000 Besucher.