Zwischen Steven Tyler (63) und Aerosmith herrschen anscheinend immer noch Unstimmigkeiten. Gerade erst veröffentlichte der Rocker seine Solo-Single „(It) Feels So Good“, doch offenbar plante er eigentlich nicht, das Lied ohne seine Band aufzunehmen.

Wie er Rollingstone.com verriet, hoffte Steven mit seiner Song-Idee einen neuen Hit für Aerosmith geschrieben zu haben, doch Aerosmith lehnte den Song ab! Steven Tylers Vorstellung von einem tollen Hit kam bei den restlichen Bandmitgliedern Joe Perry (60), Brad Whitford (59), Tom Hamilton (59) und Joey Kramer (60) nicht gut an: „Sie mochten ihn nicht, deshalb habe ich ihn die letzten Jahre für mich behalten. Ich schrieb den Song vor einigen Jahren im Sunset Marquis Hotel in Los Angeles. Ich schwöre, dass er ein großer Hit werden wird.“

Diese weiteren Differenzen zwischen Steven Tyler und Aerosmith sind erneute Symptome dafür, dass es in der legendären Band nicht harmonisch zugeht. Zwar stellten sich Gerüchte, die besagten, dass Steven die Band verlassen werde, als falsch heraus, doch die Beziehung der Musiker untereinander ist offenbar nicht die beste. Drummer Joe soll nämlich auch nicht erfreut über Stevens American Idol-Job sein.

Aerosmith scheint aus zu vielen Egos zu bestehen, die sich durchsetzen wollen! Ein Wunder also, dass die Band bisher überlebt hat. Wir wünschen Steven Tyler jedenfalls, dass sein Herzenssong auch als Solo-Single erfolgreich wird.