Eigentlich hatte man mit dieser Fortsetzung am wenigsten gerechnet. Mit ein Grund dafür ist, dass der Film „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“ bereits aus den 80er Jahren stammt und auch die Geschichte um den F-14 „Tomcat“-Kampfpiloten Pete „Maverick“ Mitchell eigentlich abgeschlossen zu sein schien, doch schon seit Längerem steht fest, dass es nun ein Sequel geben wird.

Natürlich lässt Schauspieler Tom Cruise (49) es sich nicht nehmen, wieder in die Hauptrolle des Piloten zu schlüpfen, als welcher er 1986 die Herzen vieler jungen Frauen eroberte und zum Idol vieler Männer wurde. Ob das auch dieses Mal wieder der Fall sein wird, ist allerdings etwas fraglich. Der zweite Teil soll in 3D gefilmt werden und sogar noch dieses Jahr in den Kinos erscheinen. Nun wurde auch ein Drehbuchautor gefunden. Nach einigen Schwierigkeiten mit anderen potentiellen Kandidaten entschieden sich jetzt die Produzenten Jerry Bruckheimer (66) und Tony Scott (67) für Peter Craig (43). Dieser verfasste bereits das Skript zu „The Town – Stadt ohne Gnade“. Zu der Handlung der „Top Gun“-Fortsetzung ist noch nicht viel bekannt. Allerdings ließ Tony Scott bereits verlauten, dass der Film in eine ganz andere Richtung gehen soll und so kann zum Beispiel die Einführung von Dronen in die Luftwaffe zu einem Thema werden. Auch Val Kilmer (52) wird den Cast wieder bereichern.

Man darf also gespannt sein, wie die Geschichte des Films sein wird und ob der zweite Teil wie schon sein Vorgänger zu einem Kassenschlager wird. Damals spielte der Streifen immerhin mehr als 350 Millionen US-Dollar ein.