Es ist ja eigentlich allgemein bekannt, dass Frauen zum Multitasking fähig sind. Was dem britischen It-Girl Peaches Geldof (23) allerdings vor ein paar Tagen mit ihrem vier Monate alten Söhnchen Astala auf offener Straße passiert ist, beweist irgendwie das Gegenteil und versetzt einigen anderen Müttern wahrscheinlich einen gehörigen Schock.

Peaches bummelte gerade mit dem Kinderwagen durch die Straßen Londons, hielt mit einer Hand ihr Telefon ans Ohr und blickte verträumt geradeaus, als der Wagen mitsamt Baby vorne über kippte. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, rollte der kleine hilflose Junge auch noch halb auf den Bürgersteig. Und was machte Mama Peaches? Die blickte zwar sichtlich geschockt drein und versuchte schnellst möglich, ihren süßen Sprössling aufzuheben, hatte derweil aber doch glatt noch ihr Handy in der Hand – beziehungsweise am Ohr! Eine vielbeschäftigte Mutter, eben. Vor allem im Hinblick darauf, dass die 23-Jährige im Hochzeitsstress war, denn die Bilder entstanden kurz vor ihrer Hochzeit mit dem Musiker Thomas Cohen (20), dem sie am Samstag in einer kleinen Dorfkirche in England das Ja-Wort gab.

Dem Baby ist glücklicherweise nichts passiert, wie Peaches ihre Fans im Anschluss auf ihrer Social Network Seite wissen ließ. „Wurde nicht verletzt oder weinte. Aber die Londoner Bürgersteige sind SO gefährlich!“ Kurz zuvor erklärte sie die Situation: „Bin nur mit Astala spazieren gegangen und da war ein riesiges Loch im Bürgersteig, das ich nicht gesehen habe, während ich den Kinderwagen schob... Bin drüber gefallen und gestolpert! Zum Glück ist Astala nicht rausgefallen.“

Da wundern wir uns doch, denn diese Fotos zeigen klein Astala definitiv auf der Straße...