Schon während der Glamour-Ehe von Katie Holmes (33) und Tom Cruise (50) gab es immer wieder jede Menge Gerüchte und nun, da die beiden sich getrennt haben, nimmt das natürlich noch einmal zu. So wurde neben diversen Scientology-Spekulationen ja auch immer mal wieder gemunkelt, dass die Ehe der beiden Stars arrangiert beziehungsweise von Tom von langer Hand geplant war und nicht auf echten Gefühlen beruht hätte. Auch jetzt werden wieder Vermutungen in diese Richtung angestellt.

Und nicht nur, dass das Glück der beiden offenbar nur gespielt war, Katie soll auch nur die zweite Wahl für den „Job“ gewesen sein! Eigentlich wollte Tom statt ihr wohl eine andere Auserwählte heiraten. Seine Pläne scheiterten aber daran, dass die aus Kolumbien stammende Schauspielerin Sofia Vergara (39) sich offenbar von dem Mission: Impossible-Star nicht umgarnen ließ. Vorgestellt wurde sie Tom – so beschreibt es Biograf Andrew Morton (49) in Tom Cruise: An Authorized Biography – von dessen Freunden Will Smith (43) und Jada Pinkett-Smith (40). Zunächst ließ sich Sofia auch darauf ein, Tom Cruise näher kennenzulernen. Morton verrät in seinem Buch, dass sie regelmäßig mit dem Hollywoodstar ausging, sie Toms Adoptivkinder kennenlernte und es zunehmend ernster zwischen den beiden wurde.

Während Tom angeblich den nächsten Schritt – eine Hochzeit – plante, wurde es Sofia aber mit Scientology zu bunt. Sie ist katholisch und gläubig und konnte mit Toms Glauben nicht viel anfangen. Im Gegenteil, Scientology jagte ihr Angst ein und war am Ende der Grund, warum sie die Beziehung zu Tom sang- und klanglos beendet haben soll. Ein Freund erinnert sich: „Sie hatte jede Menge Möglichkeiten, sich an Hollywood und an Tom zu binden. Doch das hat sie nicht beeindruckt. Am Osterwochenende 2005 sollte sie sich eigentlich mit ihm in der Scientology-Zentrale in Clearwater, Florida treffen. Aber stattdessen versetzte sie ihn, packte ihre Sachen und fuhr woanders hin.“ Tom Cruise soll sich daraufhin sehr schnell mit Katie Holmes getröstet haben. „Sofia hat das arme Mädel bemitleidet. Katie ist ein viel schwächerer und unschuldigerer Mensch als Sofia“, so der Freund weiter.

Doch auch Katie traf nun die Entscheidung, nicht länger bei dem „Top Gun“-Star bleiben zu wollen. Und auch bei ihr soll in erster Linie Scientology der Grund dafür sein.