Kaum aus der Klinik entlassen will sich Demi Moore (49) auch schon wieder voll und ganz in die Arbeit stürzen. Nach mehreren Wochen Rehab in Utah und einem ausgedehnten Erholungsurlaub in der Karibik ist die Schauspielerin wieder in Los Angeles gelandet und will keine Zeit verlieren, um sich wieder ihrem Beruf zu widmen.

Wie ein Insider nun gegenüber der Online-Plattform RadarOnline zu berichten wusste, fühlt sich die 49-Jährige nach ihrem Zusammenbruch nun endlich wieder stark genug, um sich dem stressigen Hollywoodalltag zu stellen. „Demi fühlt sich großartig und will unbedingt wieder arbeiten", verriet der Freund, „im letzten Monat hat sie sich sehr auf ihre Gesundheit konzentriert und fühlt sich jeden Tag fitter. Demi will wieder arbeiten. Sie weiß, dass sie einiges aushalten kann, und freut sich auf neue Projekte."

Aber geht das nicht alles ein wenig zu schnell? Eine Behandlung wegen Magersucht und Drogenproblemen schließt man schließlich nicht binnen weniger Wochen einfach so ab, sondern diese Probleme sollten in einer nachhaltigen Therapie über einen längeren Zeitraum überwunden werden. Aus Insiderkreisen heißt es, Demi habe Angst, sie könnte, sollte sie nicht so schnell wie möglich ihre Arbeit wieder aufnehmen, einfach in Vergessenheit geraten.