Gong! Der peinliche Zickenkrieg der Pop-Ikonen geht in die nächste Runde. Nachdem Elton Johns Ehemann David Furnish (49) schon im Rahmen der Golden Globes kein gutes Haar an der Queen of Pop gelassen hatte und Elton John (65) selbst ordentlich gegen Madonna (53) und ihren Gig beim Superbowl und vermeintliche Playback-Auftritte wetterte, feuerte er jetzt noch einmal gegen die 53-Jährige. Und das Schlimmer denn je!

Grund hierfür könnten Madonnas scherzhafte Kommentare zum Vergleich von Lady Gagas (26) „Born This Way“ und ihrem Titel „Express Yourself“ (26) sein. Elton John scheint Madonnas anhaltenden Erfolg, ihre nach wie vor provokante Art und den Seitenhieb gegen die prominente Patentante seines Sohnes Zachary nicht kommentarlos an sich vorbeigehen lassen zu wollen: „Sie war fürchterlich zu Gaga“, sagte er in der australischen TV-Show Sunday Night und lästerte weiter:

„Warum ist sie ein solcher Albtraum? Sorry, ihre Karriere ist zu Ende. Das kann ich euch sagen. Ihre Tour war ein Desaster und das hätte keiner größeren Fo*** passieren können. Wenn Madonna über ein bisschen gesunden Menschenverstand verfügen würde, dann hätte sie eine Platte wie 'Ray of Light' aufgenommen und sich von dem Dance-Kram ferngehalten.“ So, findet Elton, wäre Madonna einfach eine tolle Popsängerin mit guten Pop-Songs gewesen, „worin sie brillant ist. Aber nein, sie muss jedem beweisen, dass sie aussieht wie eine verdammte Jahrmarkt-Stripperin!

Jeder darf seine Meinung äußern, aber ob sich Elton John mit diesen Beschimpfungen nicht vielleicht selbst in den Ring eines drittklassigen Kirmesboxkampfes begeben hat?