Katie Holmes (33) und Tom Cruise (50) haben sich nach fünfeinhalb Jahren Ehe getrennt! Die Schauspielerin reichte vergangene Woche die Scheidung von ihrem Ehemann ein, geplant hatte sie diese Aktion wohl schon länger. Doch nun werden Gerüchte laut, dass es sich bei TomKats Beziehung nur um eine reine PR-Ehe gehandelt habe. Denn oftmals wirkten die beiden eher verkrampft, als ein glückliches Ehepaar.

Wie die Huffington Post berichtete, sollen die beiden eine Art Fünfjahresvertrag gehabt haben, der ihre „Beziehung“ bis ins kleinste Detail regelte. Angeblich soll Tom 2005 mehrere Schauspielerinnen als potentielle Ehefrauen gecastet haben, darunter Sofia Vergara (39), Scarlett Johansson (27) und natürlich auch Katie Holmes, die den Zuschlag letztlich bekommen haben soll. Im Gegenzug soll Tom versprochen haben, ihre Karriere ordentlich zu pushen, zudem gab es wohl ein saftiges Sümmchen pro Ehejahr in Höhe von 2 Millionen Dollar. Der Nachweis, dass jemals so ein Vertrag existiert hat, könnte sich aber als äußerst schwierig, wenn nicht gar unmöglich herausstellen, schließlich beinhaltete der Vertrag sicherlich eine Klausel, die beide Parteien zum Stillschweigen verpflichtete.

Allein der Zeitpunkt der Trennung könnte darauf hinweisen, dass dieser Vertrag tatsächlich existiert hat. Die fünf Jahre Ehe waren demnach im November 2011 erreicht – ob das nun wohl wirklich der Grund war, dass Katie die Beziehung beendete? Ob die beiden ein Vertrag aneinanderband oder doch wahre Liebe, wissen wohl nur die beiden selbst...