Die Desperate Housewives bekommen Konkurrenz und das aus Deutschland. Heute Abend startet in der ARD die neue Serie "Vorstadtweiber" und es scheint, als könne sich diese definitiv mit den verzweifelten Hausfrauen aus der Wisteria Lane messen!

ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg

Die Serie handelt von fünf Damen, die in einer Wiener Vorstadt leben. Dank ihrer Ehemänner führen die fünf Protagonistinnen ein Leben im Luxus, bei dem kein Wunsch offenbleibt! Um ihre Zukunft müssen sich die Frauen keine Sorgen machen, bis eine von ihnen mit einer unangenehmen Tatsache konfrontiert wird. Denn Sabine (Adina Vetter) wird verlassen und der abgeschlossene Ehevertrag hat einen Haken. Das Resultat: Sabine bekommt keinen Cent von ihrem (Ex-)Mann! Ihre Freundinnen Caroline Melzer (Martina Ebm), die adelige Waltraud Steinberg (Maria Köstlinger), die etwas naive Maria Schneider (Gerti Drassl) und die Nobelboutique-Besitzerin Nicoletta Huber (Nina Proll) wollen dem zuvor kommen und schmieden einen Plan.

ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg

Man kann nur ahnen, dass dies nicht so leicht getan ist wie gesagt, und auch die Ehemänner der Vorstadtweiber Georg (Juergen Maurer), Hadrian (Bernhard Schir) und Josef (Simon Schwarz) haben nicht gerade eine weiße Weste...

ARD/ORF/MR Film/Hubert Mican

In Österreich läuft die Serie schon seit einiger Zeit und sorgte für einen Zuschauerboom. Ob das deutsche Publikum ebenso begeistert ist, wird sich ab heute zeigen.