Sie bringt den bürgerlichen Charme zu den Royals! Seit dem letzten Jahr sind Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) verlobt. Die beiden Turteltauben meisterten danach schon mehrere öffentliche Auftritte mit Bravour. Jedoch fiel dabei meist auf: Meghan pfeift auf so manch strenge Regeln des britischen Königshauses und genau das macht sie so beliebt!

Sie ist so volksnah, wie es einst Prinzessin Diana (✝36) war und verstößt damit bewusst gegen das königliche Protokoll. Wie die Bild berichtet, setzte die ehemalige Schauspielerin bei einem Besuch in der walisischen Hauptstadt Cardiff auf viel Körperkontakt, gab Autogramme und machte ganz unroyale Selfies mit der wartenden Menge. Vor allem das Vergeben von Unterschriften sei eigentlich ein absolutes No-Go, aus Angst jemand könnte diese fälschen. Bei den Fans landete der Bald-Royal mit diesem ungewöhnlichen Verhalten einen Volltreffer, doch ob sie damit bei der strengen Queen (91) punkten kann?

Auch Meghans Styling entspricht nicht immer ganz der royalen Norm: Mit einer vergleichsweise großen Handtasche bis hin zu einem legeren Messy-Bun setzte die ehemalige Suits-Darstellerin in ihren ersten Royal-Wochen ihr ganz eigenes Statement. Scheinbar liegen die Zügel für die brünette Beauty etwas lockerer, denn ihre Schwägerin in spe, Herzogin Kate (36), dürfte sich so etwas in ihrer Position nicht erlauben.

Meghan Markle und Prinz Harry in CardiffChris Jackson/Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry in Cardiff
Meghan Markle in CardiffARTHUR EDWARDS/AFP/Getty Images
Meghan Markle in Cardiff
Prinz Harry und Meghan Markle beim Besuch des Cardiff CastlesZak Hussein/ Splash News
Prinz Harry und Meghan Markle beim Besuch des Cardiff Castles
Wie findet ihr es, dass Meghan gegen manch royale Regel verstößt?4504 Stimmen
3707
Richtig sympathisch! Sie ist dabei einfach so natürlich.
797
Sie könnte sich schon ein wenig mehr fügen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de