Wie kam es zu dem schrecklichen Brand im Krefelder Zoo? Diese Frage beschäftigt die örtliche Polizei seit der Silvesternacht. Ein Feuer brannte das gesamte Affenhaus in dem Tierpark nieder. Dabei kamen über 30 Tiere ums Leben. Die Ermittler gehen davon aus, dass illegale Himmelslaternen den Brand ausgelöst haben. Die möglichen Verursacher des Feuers haben sich bereits bei der Polizei gemeldet.

Wie RTL berichtet, soll sich eine Gruppe junger Menschen bei den Polizisten gestellt haben. Sie gaben zu, dass sie in der Silvesternacht die Laternen steigen ließen. "Die Polizei hat die Personen vernommen und wird ihre Angaben überprüfen", hieß es von den Ermittlern. Bereits in der Nacht hatten sich Zeugen gemeldet, die gesehen haben, dass die Papierlampions sehr tief über dem Zoo schwebten. Drei der Laternen sollen dort bereits sichergestellt worden sein.

Der Tierpark blieb zwar den gesamten Neujahrstag über geschlossen, trotzdem versammelten sich viele Tierfreunde vor dem Zoo. Dort legten sie Blumen, Kerzen und Bilder nieder, um den tierischen Opfern zu gedenken.

Das abgebrannte Affenhaus im Krefelder ZooRevierfoto / ActionPress
Das abgebrannte Affenhaus im Krefelder Zoo
Mantelpavian im Krefelder ZooActionPress
Mantelpavian im Krefelder Zoo
Trauerkerzen vor dem Krefelder ZooRevierfoto / ActionPress
Trauerkerzen vor dem Krefelder Zoo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de