Seit einigen Stunden ist klar: Nadeschda Tolokonnikova (23), Maria Alechina (24) und Jekaterina Samuzewitsch (30) wurden für ihre offene Kritik gegen Präsident Wladimir Putin (59) vom Gericht schuldig gesprochen. Doch das definitive Schuldmaß war noch unklar. Knapp drei Stunden dauerte die Verlesung des Urteils durch die Richterin, immerhin fassen die Gerichtsunterlagen ganze 80 Seiten. Währenddessen blickte die ganze Welt gebannt gen Russland.

Jetzt steht das Urteil fest: Zwei Jahre Haft für die Bandmitglieder von Pussy Riot! Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor sogar ganze drei Jahre gefordert, da die Musikerinnen mit ihrem Protest in einer Moskauer Kirche ihrer Meinung nach zu religiösem Hass angestiftet hätten. Die Richterin Maria Syrowa betonte, dass das die Frauen durch ihre Aktion den anwesenden Gläubigen einen moralischen Schaden zugefügt hätten. Dem sei zwangsläufig mit einer Freiheitsstrafe zu begegnen.

Sie habe dennoch mildernde Umstände gelten lassen, weshalb das Strafmaß niedriger ist als gefordert. Da die Untersuchungshaft von sechs Monaten angerechnet wird, müssen die drei Punk-Rockerinnen also „nur“ noch eineinhalb Jahre absitzen. Das Urteil wurde von den zahlreichen Demonstranten, die das Gerichtsgebäude belagerten mit Schrecken aufgenommen. Man geht davon aus, dass die Anwälte der Verurteilten in Berufung gehen. Ob sie damit erfolgreich sein werden, ist jedoch fraglich.

WENN
ITAR-TASS
ITAR-TASS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de