Kurz nach ihrer Model-Mitstreiterin Kim (19) trennte sich auch Germany's next Topmodel-Kandidatin Jasmin von ihrem Freund. Jetzt hat sie verraten, dass sie auf Online-Dating eigentlich keine Lust hat, und hat dabei gleich noch ihre schlimmste Erfahrung damit offenbart.

Auf Mallorca wurde sie während der Proben zum großen GNTM-Finale noch nicht angesprochen: "Hier herrscht tote Hose", so Jasmin gegenüber der Bild. Bei den Vorbereitungen zur Liveshow blieb für allerlei Flirts wohl keine Zeit. Doch sie fügt an: "Ich find es ja ehrlich gesagt süß, mal auf der Straße angesprochen zu werden anstatt immer nur per Facebook-Nachricht. Social Media hat unsere Dating-Welt einfach zerstört."

Und das musste das schöne Model am eigenen Leib erfahren! Von ihrem schlimmsten Snapchat-Erlebnis berichtet Jasmin: "Ich habe meinen Snapchat-Namen mal bei Instagram gepostet und schon bekam ich Penis-Fotos von irgendwelchen Typen. Ekelhaft!"

Wie die Chancen für die Finalistinnen vor dem großen "Germany's next Topmodel"-Finale standen, das erfahrt ihr im Video am Ende des Artikels.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2017 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2017 bei "Germany's next Topmodel"
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky (v.l.) beim GNTM-Finale 2017 in Oberhausen
Mathis Wienand/Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky (v.l.) beim GNTM-Finale 2017 in Oberhausen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de